2. Tag der Nachhaltigkeit

Klimagerechtigkeit & gesellschaftlicher Wandel

Am Mittwoch, den 26.05. findet der 2. Tag der Veranstaltungsreihe „Tage der Nachhaltigkeit 2021“ statt. Unter dem Titel „Klimagerechtigkeit & gesellschaftlicher Wandel“ warten auf Dich spannende online Veranstaltungsformate. Auf dieser Seite findest Du die einzelnen Programmpunkte im Ăśberblick!

Hinweis: Einige Angebote haben eine begrenzte Teilnehmerzahl. Die ersten Personen, die sich anmelden, erhalten einen Platz.

 

ProgrammĂĽbersicht

Hier geht's zur Anmeldung

Informiere Dich bei spannenden Veranstaltungsformaten, diskutiere mit und werde aktiv!

Zur Anmeldung

Beschreibung der Programmpunkte:

Workshop: Was wirkt?

Wann? 09.30 – 12.30 Uhr
Wer? Hochschule Darmstadt

Ziel des Workshops ist es, den Teilnehmer*innen umweltpsychologisch fundiertes Wissen zur Förderung klimaschonenden und nachhaltigen Verhaltens an die Hand zu geben. Neben der Vorstellung konkreter Maßnahmen („Welche Infos wirken?“ „Bringen es etwas, zu zeigen, wie bedrohlich die Lage ist“?), arbeiten die Teilnehmer*innen mit Prof. Homburg und Umweltpsychologie Masterstudierenden daran, wie man einzelne Maßnahmen zu einer möglichst langfristig wirksamen Kampagne verbinden kann.

Hier geht’s zur Anmeldung! (Max. Teilnehmerzahl: 15)

Vortrag: Gewohnheiten

Wann? 14.00 – 14.30 Uhr
Wo? lecture.senfcall.de
Wer? HG Nachhaltigkeit

Wir alle haben Gewohnheiten – manche haben wir liebgewonnen, andere möchten wir am liebsten loswerden. In unserem Vortrag geht es um die Entstehung von Gewohnheiten, warum es wichtig ist sie zu haben und wie wir gewohnte Verhaltensweisen ändern können. Im Anschluss können die Teilnehmer*innen eine persönliche 21 Tage Challenge starten, um etwas, was man schon lange beginnen wollte, zur Gewohnheit zu machen oder eine ungeliebte Gewohnheit zu ändern.

21 Tage Challenge mit Achtsamkeitsjournal

Workshop: Achtsame Ernährung

Wann? 15.00 – 16.30 Uhr
Wer? Studierendenwerk Darmstadt

Wir starten mit einer von uns angeleiteten Übung zum achtsamen Essen. Anschließend möchten wir mit euch über die Wertschätzung für Lebensmittel diskutieren und auch einen persönlichen Bezug zu unserer Gesundheit herstellen: Sind genießen, bewusstes und langsames Essen ein Gegenpol zum FastFood und To-Go Trend? Außerdem möchten wir noch das Thema Lebensmittelabfall besprechen: Welche Mengen fallen in Deutschland an? Was sind die Gründe dahinter und welche Folgen ergeben sich daraus?

Hier geht’s zur Anmeldung! (Max. Teilnehmerzahl: 16)

Workshop: Naturpsychologie

Wann? 17.00 – 18.00 Uhr
Wer? BĂĽro fĂĽr Nachhaltigkeit & Gesundheitsmanagement der TU Darmstadt

Welchen Einfluss hat die Natur auf unsere Gesundheit und wie können wir diesen wieder mehr in unseren Alltag einbringen? Diesen und weiteren Fragen widmen wir uns aus naturpsychologischer und neuropsychophysiologischer Sicht. Den Workshop gestalten wir informativ und interaktiv. Gerade jetzt in diesen winterlichen Zeiten wollen wir die gesundheitsförderliche Wirkung der Natur nutzen und genießen.

Hier geht’s zu Anmeldung! (Max. Teilnehmerzahl: 30)

Podiumsdiskussion: Nachhalt-Ich?

Wann? 17.00 – 19.30 Uhr
Wo? zoom.us (Kenncode: 927661)
Wer? Interdisziplinäre Studienschwerpunkte (iSP) & lokale Akteure

Die Dringlichkeit einer nachhaltigen Entwicklung ist in aller Munde. Doch, was bedeuten nachhaltiges Verhalten und Leben genau? Welche Verantwortung habe ich und welche Wirkung kann ich haben? Wie  und wo fange ich an? Welche Verhaltensweisen greifen ineinander, welche Auffassungen von Nachhaltigkeit widersprechen sich? Die Podiumsdiskussion soll inspirieren. Gemeinsam mit den lokalen Akteuren und Teilnehmer*innen entwicklen wir eine Zukunftsvision.

Film & Diskussion:
Der marktgerechte Patient

Wann? 18.45 – 21.00 Uhr
Wo? live.filmkreis.de
Wer? Filmkreis & HG Nachhaltigkeit

Der Dokumentarfilm „Der marktgerechte Patient“ aus dem Jahr 2018 von Leslie Franke und Herdolor Lorenz zeigt und kritisiert die Folgen der deutschen Gesundheitsreform von 2004:  eine Ă–konomisierung des Gesundheitswesens mit ihrem System der Fallpauschalen. Die Zuschauer*innen erhalten Einblicke aus der Sicht von Betroffenen und Expert*innen. Die ethische Frage: „Geht es um das Wohl der Patient*innen oder um die Optimierung von Erlösen?“ steht im Mittelpunkt des Films.

Im Anschluss an die Vorführung folgt ein Filmgespräch mit Macherin Leslie Franke.

Achtsamkeitsspaziergang: Erlebe die Umwelt bewusster!

Wann? dauerhaftes Angebot ab dem 24.02.
Wo? https://soundcloud.com/stinehda/sets/achtsamkeitsspaziergang
Wer? Studentische Initiative fĂĽr Nachhaltige Entwicklung (sti:ne)

Du sehnst dich nach mehr Erholung im Alltag, weit weg von den ToDo-Listen und Alltagsproblemen?
Ein Aufenthalt in der Natur und eine achtsame Wahrnehmung der Umgebung helfen dir, das Alltagsrad zu verlassen und dich mit deiner inneren Welt zu befassen. Dabei unterstützen dich einfache Achtsamkeitsübungen, die Natur mit all deinen Sinnen zu erforschen – für mehr Gelassenheit, Zufriedenheit und Entspannung in deinem Alltag.