4. Tag der Nachhaltigkeit ‚Äď [#1903]

4. Tag der Nachhaltigkeit

Ernährung & Landwirtschaft

Am 08. + 09.12.21 fand der 4. Tag der Veranstaltungsreihe ‚ÄěTage der Nachhaltigkeit 2021‚Äú statt. Unter dem Titel ‚ÄěErn√§hrung & Landwirtschaft‚Äú gab es wieder ein vielseitiges Programm aus online und Vor-Ort-Formaten.

Programm√ľbersicht

Programmpunkte

Klimateller

Wann? 06.12. Р10.12. täglich von 11.00 Р14.15 Uhr
Wer?    Studierendenwerk Darmstadt

Vom 06.12. – 10.12. werden in den Mensen die CO2-Werte aller Hauptgerichte, Beilagen und Desserts ausgelobt, sowie die klimafreundlichsten Gerichte mit dem Klimateller beworben.

So k√∂nnt ihr euch bewusst f√ľr klimafreundlicheres Essen entscheiden – der leckere Klimaschutz!

Mehr Bio in S√ľdhessen & der Mensa - Infostand zum Bio-Anbau & -Produkten aus der Region

Wann? 11.30 – 14.00 Uhr  (Unter Corona-Vorbehalt)
Wer?    Die √Ėkomodell-Region S√ľd und das stwda

W0?    Mensa Stadtmitte, Otto-Berndt-Halle

In der Mensa Stadtmitte k√∂nnt Ihr am gemeinsamen Infostand von √Ėkomodell-Region S√ľd und dem stwda eure Fragen rund um regionale Bio-Produkte und die Verwendung von Bio in den Mensen stellen.

Fällt aus aufgrund der COVID19- Entwicklung

Workshop: Corporate Social Responsibility Practices in Food Business
(will be held in English)

Wann?  10.30 Р12.30Uhr
Wer?     World University Deutsches Komitee e.V. Service STUBE   Hessen & Universität Kassel

Referenten: Eileen Paßlack, Evans Appiah Kissi, Ph.D.

The importance of corporate social responsibility (CSR) for food businesses is currently non-negotiable. Food businesses have a high impact and a high dependence on people, the planet, and profit. With growing concern around food and agricultural sustainability, food businesses are stepping up CSR efforts, collaborating with different stakeholders at different levels in the agro-food value chain. The aim of this workshop is to clarify how food businesses practice CSR, including how they report as well as communicate to their internal and external stakeholders about their CSR practices.

Link und Einwahlcode zum Online-Workshop:  876433

 

Mit Technik zur ökologisch verträglichen Pflanzenzucht - praktische Ansätze mit dem Florator

Wann?  15.00 Р16.00 Uhr
Wer?      Smarter Earth

Die Initiative Smarter.Earth beschäftigt sich mit der Entwicklung von Lösungen momentan vorherrschender und sich verstärkender Problemfelder. Eine dieser Lösungen ist der Florator, der eine vollautomatisierte und sehr ressourcenschonende Art & Weise der Pflanzenaufzucht ermöglicht.
Wir m√∂chten mit Dir zusammen Problemfelder, die in der Landwirtschaft vorherrschen, erkunden und hierf√ľr L√∂sungsans√§tze √ľberlegen. Die Veranstaltung ist in drei Themenbl√∂cke gegliedert. Nach einer kurzen Einleitung h√§lt Marc Lovric einen Impulsvortrag √ľber allgemein bestehende Problemfelder in der Landwirtschaft. Anschlie√üend werden wir zusammen Ma√ünahmen √ľberlegen, mittels derer diese Problemfelder aufgegriffen werden k√∂nnten. Daran ankn√ľpfend wird Joschka Gutensohn einen Impulsvortrag √ľber ausgew√§hlte Beispiele in der vertikalen Landwirtschaft geben, um darauf aufbauend in eine Diskussion √ľber deren Potenziale und weitere spannende Themen √ľberzuleiten. Abgerundet wird diese Veranstaltung von Alexander Sch√§fer, der einen Einblick in das Konzept des Florators gibt und sich anschlie√üend zusammen mit Dir dar√ľber austauscht wie dieser noch besser die Problemfelder von Morgen aufgreifen kann.
Wir freuen uns auf eine lösungsorientierte Veranstaltung zusammen mit Dir.

Link zur Teilnahme: https://lecture.senfcall.de/ale-jus-nzy-72s
Weitere Informationen zum Florator: https://www.smarter.earth/florator

Live-Kochabend mit der sti:ne

Wann?  16.30 – 18.00Uhr
Wer?     st:ine

Die Sti:ne l√§dt euch zu einem gemeinsamen digitalen Kochabend ein, bei dem ihr mehr √ľber klimafreundliche Ern√§hrung erfahren k√∂nnt.
Wir starten mit einer Diskussion zu der Frage, wie unsere Ernährung mit dem Klima zusammenhängt.
Anschlie√üend kochen wir gemeinsam ein klimafreundliches Gericht. Wenn ihr am Kochabend teilnehmen wollt, besorgt euch bitte vorab die im Rezept genannten Zutaten. Ansonsten ben√∂tigt ihr nur noch eine Pfanne, ein Schneidebrett, ein Messer und gute Laune ūüėČ

Zoom-Link: https://h-da-de.zoom.us/j/92557131063

Kenncode: 394814

Rezept mit Zutatenliste

P√ľnktlich um 18 Uhr ist das Essen fertig und ihr k√∂nnt euch dann w√§hrend der Podiumsdiskussion st√§rken, oder euch noch weiter mit uns √ľber das Thema austauschen.

Online-Podiumsdiskussion:

"Farmers, Food and Future"
- Sozial-ökologische Transformationsprozesse im Landwirtschafts- und Ernährungssystem

Wann? 18.00 – 20.00 Uhr
Wer?   Dorothea Schoppek (TU Darmstadt) und Gäste: Ackerbesetzung Neu-Eichenberg,   Arbeitsgemeinschaft bäuerliche Landwirtschaft e.V., Bioland e.V.,  IG BAU, Kartoffelkombinat e.V.

 

Wie soll das Landwirtschafts- und Ernährungssystem der Zukunft aussehen? Was sind Visionen einer sozial fairen und ökologisch nachhaltigen Produktions- und Konsumweise und wie kommen wir dorthin? Gemeinsam mit Vertreter*innen unterschiedlicher (gesellschafts-)politischer Initiativen diskutieren wir drängende Fragen rund um die Gegenwart und Zukunft unseres Landwirtschafts- und Ernährungssystems und suchen nach möglichen Lösungen.

¬†Eine Registrierung f√ľr die Zoom-Konferenz ist hier m√∂glich.

 

Bild: Dorothea Schoppek, TU Darmstadt

Film "Dear future children"

Wann?  Donnerstag 09.12.  20 Uhr
Wo?   Audimax TU Darmstadt

Wer?     filmkreis

Tr√§nengas und Gummigeschosse, Wasserwerfer und t√∂dliche D√ľrre, Regierungen, die nicht zuh√∂ren wollen und eine junge Generation, die zurecht w√ľtend ist. „Dear Future Children“ portr√§tiert drei junge Aktivistinnen welche unabh√§ngig voneinander auf drei verschiedenen Kontinenten f√ľr eine bessere Zukunft auf die Stra√üe gehen. Hilda k√§mpft in Uganda gegen die verheerenden Folgen der Klimakrise, Pepper setzt sich in Hongkong f√ľr Demokratie ein und Rayen demonstriert in Chile f√ľr soziale Gerechtigkeit. Alle drei Frauen erz√§hlen von ihren Beweggr√ľnden, ihren √Ąngsten, welche pers√∂nlichen Opfer sie bringen und warum sie trotz aller Widerst√§nde weiterk√§mpfen.