2. Tag der Nachhaltigkeit

2. Tag der Nachhaltigkeit

Klimagerechtigkeit & gesellschaftlicher Wandel

Am Mittwoch, den 26.05. fand der 2. Tag der Veranstaltungsreihe „Tage der Nachhaltigkeit 2021“ statt. Unter dem Titel ‚ÄěKlimagerechtigkeit & gesellschaftlicher Wandel‚Äú gab es spannende online Veranstaltungsformate.

Einen Bericht √ľber den Tag findest Du hier.

 

Programmr√ľckblick

R√ľckblick auf die Programmpunkte:

Film: Oeconomia

Wann? Dienstag 25.05. 19.30 Uhr
Wer?     Filmkreis

Um uns gemeinsam auf den 2. Tag der Nachhaltigkeit einzustimmen, wird am Vorabend, dem 25.05., der letztes Jahr erschienene Film Oeconomia mit anschließendem Filmgespräch mit der Regisseurin Carmen Losmann gezeigt.

Zu unserer Gesellschaft gehört auch unserer gemeinsame Art zu wirtschaften. Aber wer versteht, wie genau unser Wirtschafts- und Geldsystem funktionieren?  Der Dokumentarfilm OECONOMIA legt die Spielregeln des Kapitalismus offen und macht in episodischer Erzählstruktur sichtbar, dass die Wirtschaft nur dann wächst, dass Gewinne nur dann möglich sind, wenn wir uns verschulden. Jenseits von distanzierten Phrasen der Berichterstattung, macht sich OECONOMIA mit viel Scharfsinn daran, den Kapitalismus der Gegenwart zu durchleuchten.

Mehr Infos zum Film unter: http://www.oeconomia-film.de/

 

Workshop: Nachhaltigkeit aus interkultureller Sicht ‚Äď Klimawandel und Konsum

Wann? 10.00 – 16.00 Uhr
Wer?    Studierendenwerk Darmstadt

In diesem interaktiven Workshop betrachten wir die Klimakrise global und aus interkultureller Sicht. Wir werden u.a. gemeinsam unser eigenes Konsumverhalten hinterfragen, Produktionsketten durchleuchten und dies in das Verhältnis von Klimawandel und Migration setzen. Hierbei werden wir auch auf die Frage der sozialen Gerechtigkeit eingehen und reflektieren, wie wir ein Teil der Lösung werden können. Seid gespannt auf viele interessante Gruppenarbeiten und Diskussionen!

 

Vortrag mit anschließender Diskussion:
Klimawandel und Gesundheit-
Wie beeinflusst der Klimawandel unsere Gesundheit und wie können wir aktiv werden?

Wann? 11.00 – 12.30 Uhr
Wer?    Gesundheitsmanagement der TU Darmstadt

In seinem Vortrag ‚ÄěKlimawandel und Gesundheit‚Äú und im Gespr√§ch mit den Anwesenden wird Dr. Reinhard Koppenleitner verschiedene Szenarien der zu erwartenden Erderw√§rmung darstellen und auf die jeweiligen gesundheitlichen Folgen f√ľr die Menschen hinweisen. Er wird auf M√∂glichkeiten eingehen, wie B√ľrgerinnen und B√ľrger im privaten Bereich und in √∂ffentlicher Verantwortung die drohende Katastrophe abmildern und Anpassungsma√ünahmen planen k√∂nnen. Dar√ľber hinaus wird er aufzeigen, in welcher Form Menschen und Institutionen ihrer Verantwortung gerecht werden k√∂nnen, im Sinne der Pr√§vention Schaden von den Menschen heute und der Generation unserer Kinder und Enkel abzuwenden. Es gibt au√üerdem eine bewegte Pause und anschlie√üend die M√∂glichkeit Fragen zu stellen und zu diskutieren.

R√ľckblick auf die Veranstaltung

 

 

Vortrag & Diskussion:
Klimakrise: Was heißt das eigentlich? Und was hat das mit Darmstadt zu tun?

Wann? 13.00 – 14.30 Uhr
Wer?    Scientists for future Darmstadt, Dr. Sigita Urdze (TU    Darmstadt)

Der Vortrag bietet aus wissenschaftlicher Sicht einen Einstieg in das Thema Klimakrise. In einem ersten Schritt wird ein √úberblick √ľber die weltweite Krise und Versuche dieser zu begegnen, geboten. Dabei wird auch auf die Frage eingegangen, was Klimagerechtigkeit eigentlich bedeutet. Im zweiten Schritt wird gezeigt, was die Klimakrise mit Darmstadt zu tun hat und welche Schritte hier vor Ort unternommen werden. Im Anschluss an den Input-Vortrag besteht reichlich Zeit f√ľr Fragen und Diskussion.

Präsentation Klimagerechtigkeit

 

Podiumsdiskussion: Lehre f√ľr Nachhaltige Entwicklung

Wann? 17.00 – 18.30 Uhr
Wer?    HG Nachhaltigkeit und sti:ne

 

Geleitet von der Aussage der stellvertretenden UNESCO-Generaldirektorin f√ľr Bildung Stefania Giannini‚Ķ¬†

‚ÄěWe must change the way we think and act as individuals and societies. So in turn education must change (‚Ķ).‚Äú

‚Ķstellen wir uns die Frage: Wie sieht Bildung f√ľr Nachhaltige Entwicklung (BNE) in der Hochschullehre aus? Wie erlangen wir das richtige Fachwissen, Gestaltungskompetenzen und st√§rken unsere F√§higkeiten f√ľr unseren Beitrag zu einer gerechten Welt innerhalb der planetaren Grenzen?

Wir m√∂chten herausfinden, wie wir Ver√§nderungen in der Lehre ansto√üen k√∂nnen, damit sie uns bef√§higt, uns den heutigen und zuk√ľnftigen gesellschaftlichen Herausforderungen zu stellen und unsere Gesellschaft kritisch und proaktiv mitzugestalten.

Nach einem kurzen Impuls von Leonie Bellina ‚Äď wissenschaftliche Mitarbeiterin im Projekt Hoch-N Lehre ‚Äď starten wir in eine interaktive Diskussion mit ¬†Prof. Dr. Liselotte Schebek von der TUD und Prof. Dr. Martin F√ľhr von der h_da.

 

Impuls & Vortrag: Gemeinwohl-√Ėkonomie: Utopie und praktikabler Ansatz?

Wann? 18.00 – 19.00 Uhr
Wer?     Gemeinwohlökonomie Gruppe Darmstadt

Nach einer kurzen Einf√ľhrung in die Grundideen der GW√Ė, werfen wir in Form eines Interviews einen Blick auch auf die kritischen Punkte des alternativen Modells. Wie kann ein anderes Wirtschaften funktionieren, welche Voraussetzungen und Ver√§nderungen bedarf es und wie kann ein solcher Systemwandel ganz konkret begonnen werden? Was ist die Roadmap und was sind gute Beispiele? Abschlie√üend laden wir alle Teilnehmenden zum Gedankenaustausch ein. Wie k√∂nnen die Darmst√§dter Initiativen ihre Zukunftsmodelle synchronisieren?

Vortrags- und Vernetzungsformat:
Die Darmst√§dter Klimarunde ‚Äď Kennenlernen & Vernetzen der lokalen Klima- und Umweltgruppen

Wann? 19.30 – 21.00 Uhr
Wer?    Klimarunde Darmstadt

 

Die Darmst√§dter Klimarunde ist ein kompaktes monatliches Austauschformat der diversen Klima- und Umweltgruppen vor Ort. Eine ideale Gelegenheit sich ein Bild der Aktivit√§ten der verschiedenen Akteur:innen zu machen. Bei der Klimarunde kann man auch als Zuh√∂rer:innen und Gast teilnehmen ‚Äď ohne was in der gro√üen Runde sagen zu m√ľssen.

Kernelement der Klimarunde sind die zweimin√ľtigen Beitr√§ge der Gruppen. Diese teilen ihre aktuellen Themen, Projekte, Aktionen oder Herausforderungen. Alle anderen Teilnehmenden k√∂nnen dazu im Chat ihre Ideen oder Anmerkungen schreiben. So k√∂nnen die Gruppen voneinander lernen und sich besser kennenlernen.

Nach dem offiziellen Teil gibt es noch die Gelegenheiten an Thementischen (Breakout-Räumen) sich weiter unmoderiert auszutauschen und zu netzwerken.

 

Vernetzungsmöglichkeit:
TALK

Wann? ganztägig möglich, ohne fixe Zeit
Wer?    Jede und Jeder, der sich zum Tagesthema vernetzen will

Ihr habt Lust neue Menschen kennenzulernen und euch √ľber spannende Zukunftsthemen auszutauschen?

Dann macht mit bei TALK ‚Äď „Teilnehmen Austauschen Laufen Klare Botschaft“!
So funktioniert‚Äės: Ihr meldet euch an und wir matchen euch mit einer anderen Person. Wir senden euch jeweils die Kontakdaten eures Buddies und ihr verabredet eine genau Uhrzeit und einen Treffpunkt. Selbstverst√§ndlich k√∂nnt ihr euch auch per Telefon oder Videokonferenz treffen. Au√üerdem schicken wir euch noch einen Gespr√§chsleitfaden passend zu unserem Fokusthema ‚ÄěKlimagerechtigkeit & gesellschaftlicher Wandel‚Äú zur Inspiration mit.
Damit wir die Aktion trotz Pandemie sichtbar machen und ein Zeichen f√ľr Zusammenhalt und Engagement setzen, habt ihr die M√∂glichkeit uns ein Foto an kontakt@darmstadt4change.de von euch und eurer Klimabotschaft zuzusenden. Die Fotos erscheinen dann im Laufe der n√§chsten Zeit auf unserem Instagram Account (https://www.instagram.com/darmstadt4change/).

Im Mai 2021 feiern wir in Deutschland den Auftakt des neuen UNESCO-Programms zu Bildung f√ľr nachhaltige Entwicklung ‚ÄěBNE 2030‚Äú: Bei der Weltkonferenz vom 17. bis 19. Mai 2021, die online stattfindet und in Berlin ausgerichtet wird, kommen Teilnehmende aus allen UNESCO-Weltregionen zusammen, um die ‚ÄěDecade‚ÄĮof‚ÄĮAction‚Äú zu BNE einzul√§uten.
Um die BNE in die breite √Ėffentlichkeit zu tragen, haben die Deutsche UNESCO-Kommission und das Bundesministerium f√ľr Bildung und Forschung vom 1. bis 31. Mai 2021 die ‚ÄěBNE-Wochen‚Äú ins Leben gerufen. Mit unserem 2. Tag der Nachhaltigkeit ‚ÄěKlimagerechtigkeit & Sozialer Wandel‚Äú leisten wir einen‚ÄĮoffiziellen‚ÄĮBeitrag zum Rahmenprogramm der BNE Konferenzen und dem deutschlandweiten Auftakt des Programms: Bildung f√ľr nachhaltige Entwicklung: die globalen Nachhaltigkeitsziele verwirklichen ‚Äď kurz ‚ÄěBNE 2030‚Äú.

Du m√∂chtest √ľber kommende Veranstaltungen informiert werden?

Dann lass uns gerne deine E-Mail da!